Einführung in die Weinarten

wine-855166_640 Wein ist nicht einfach Wein. Das wird deutlich, wenn man sich einmal die verschiedenen Weinarten genauer anschaut. Fangen wir beim Weißwein an. Logischerweise heißt dieser so, da er aus weißen Trauben gewonnen oder besser gesagt „gekeltert“ wird. Keltern, das kommt vom lateinischen Wort calcare, das Übersetzt so viel bedeutet wie „mit den Füßen treten“, da der Wein früher auf diese Weise gewonnen wurde. Der Begriff bezeichnet das Pressen der Weintrauben, er wird aber auch für die Weingewinnung generell verwendet. Die nächste Weinart ist der Rotwein. Er wird aus roten Trauben gewonnen, die rot gekeltert werden, damit die Farbe besser erhalten bleibt.
 Dann gibt es da noch den Roséwein. Auch er wird aus roten Trauben gewonnen. Diese werden jedoch in hellem Zustand gekeltert, weshalb die Farbe später blassrötlich ist. Ein weiterer Wein ist der Weißherbst. Auch er ist ein Roséwein, besteht aber nur aus einer einzigen Rotweinrebsorte. Zudem muss er ein QbA, also ein Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete, oder ein Prädikatswein sein. Damit ein Wein zum Prädikatswein wird, muss er bestimmte Kriterien erfüllen: Er muss beispielsweise eine amtliche Lesekontrolle und eine Prüfung des Geschmacks bestehen. Der Most darf nicht mit Zucker angereichert sein und muss gesetzlich abgestufte Mindestmostgewichte einhalten. Weiter geht es mit dem Rotling. Bei ihm werden rote und weiße Trauben oder deren Maische miteinander gemischt. Zu erkennen ist er an seiner rötlich schimmernden Farbe. Eine weitere Weinsorte ist der Schillerwein. Der Schillerwein ist ein spezieller Wein aus Baden-Württemberg und auch entweder ein QbA oder ein Prädikatswein. Dann gibt es noch den Badisch Rotgold. Er entsteht, indem man Ruländer bzw. Grauburgunder mit Spätburgunder mischt. Er muss ein QbA oder Prädikatswein sein. Und zu guter Letzt gibt es noch den Perlwein. Der Perlwein ist ein Wein mit natürlicher oder zugefügter Kohlensäure.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *